Zum Inhalt

Zur Navigation

Wege zum persönlichen Glück

Die Leistungsgesellschaft setzt Glück mit Erfolg und Wohlstand gleich. Die Wissenschaft hat gezeigt, dass in westlichen Kulturen Unsicherheit und depressive Tendenzen, trotz Wohlstand, zunehmen.

Glück erreichen wir durch Vitalität und ein sinnerfülltes Leben.

Das "Glückskind" hat eine gute Beziehung zur eigenen Innenwelt. Im Unbewussten finden wir Antworten zur Lösung von Blockaden in unserem Leben.

Nötiger als Brot brauchen Menschen die Gewissheit, geliebt zu werden, auch von sich selbst.

Es gibt kein konfliktfreies Leben. Glücksgefühle entstehen, wenn wir Konflikte angehen und bewältigen. Motto: "Ich schaffe es!"

Mit dem Motto: "Ich bin gut (erwünscht, wertvoll und liebenswert)" überwinden wir das "Un-Glück" in unserem Leben.

Durch Kontakt zu unserem "Inneren Kind" gewinnen wir Zugang zu unseren Stärken und den Verletzungen aus unserer Kindheit. Die kann letztlich zu unserem persönlichen Glück führen, wenn wir "Ja" sagen können zu uns und unserem Gewordensein.

Ein schwieriges Leben ist oft reicher als ein leichtes.

Unbewusste, destruktive Glaubenssätze wie z.B.

"Ich bin ein Verlierer" oder "Ich bin nicht liebenswert"

werden durch neue "Glückssätze" überschrieben wie z.B.

"Ich genüge (mir) immer!" oder "In mir ist alles, was ich brauche!" oder "Ich bin ein Gewinner!" oder "Ich bin wilkommen!"

Dies gelingt im Laufe des Seminars und der Selbstentwicklung über eine Selbstwertanalyse und eine Einschätzung der eigenen Persönlichkeit, wie "Bin ich eher ängstlich oder habe ich depressive Tendenzen?"

Es werden Methoden vorgestellt und erarbeitet für die Installierung der neuen Selbstprogramme, die zum persönlichen Glück führen.

Ihre Anliegen sind meine Aufgabe.

Institut 11er Haus Schütte-Hertel Irene Mag

Herzog-Friedrich-Straße 11/1. Stock
6020 Innsbruck

Telefon +43 512 561428
Fax +43 5264 6271

%69%6E%66%6F%40%70%73%79%63%68%6F%74%68%65%72%61%70%69%65%2D%69%6E%6E%73%62%72%75%63%6B%2E%61%74

Öffnungszeiten

nach telefonischer Vereinbarung